Konstante Netzwerkplanung für optimale Verbindungen

Pooling heißt intelligente Lösungen schaffen, um Bedarf und Freistellung an Ladungsträgern optimal miteinander zu verknüpfen und so Transporte zu reduzieren oder sogar zu vermeiden. Dank unseres großen Netzwerkes lassen sich hierbei maximale Synergieeffekte erzielen, was zu einer erheblichen Kostenreduktion unserer Kunden beiträgt.

vpool entwickelt sich jedoch weiter. Um maximale Vorteile und Wertschöpfungspotentiale für unsere Kunden zu heben, hat vpool ein Tool entwickelt, welches Abholungen und Anlieferungen von Ladungsträgern bestmöglich und kontinuierlich miteinander verknüpft. So werden laufend die rentabelsten Verbindungen identifiziert und Einsparungspotentiale für unsere Kunden generiert.  

Ablauf des Poolings

Der traditionelle Ladungsträger-Tausch bringt die bekannten Probleme mit sich: Leerfahrten durch nicht sofortige Rücknahme leerer Ladungsträger, bei späterer Abholung sind diese nicht in geschuldeter Menge und Qualität vorhanden, Abrechnungsdifferenzen entstehen und müssen untereinander geklärt werden. Und das alles neben dem eigentlichen Kerngeschäft.

Durch Pooling entfallen diese Lasten: nicht mehr benötigte und somit frei gewordene Ladungsträger werden zum nächsten Unternehmen geliefert, welches just Bedarf hat und möglichst unweit entfernt ist. Die jeweiligen Guthaben und Schulden an Ladungsträgern werden untereinander in Konten verwaltet und ausgeglichen, vergleichbar mit einer Bank.

Das Management dieses Konzepts sowie die Kontenverwaltung übernimmt ein Poolingspezialist wie vpool. vpool kümmert sich sowohl um Anlieferung und Rückführung sowie auf Wunsch auch um die Reinigung der Ladungsträger. Hierbei können wir auf ein großes und zuverlässiges Netzwerk aus Service-Partnern zurückgreifen. Des weiteren können Ladungsträger für die Nutzungsdauer gemietet werden.

Die wesentlichen Vorteile durch vpool liegen auf der Hand:

  • Vermeidung unnötiger Leerfahrten führt zu erheblichen Kostenvorteilen
  • Versorgung mit handelsüblichen Ladungsträgern
  • Hohe Qualitätsstandards (Zertifizierung nach ISO und IFS)
  • Entbindung von der üblichen Problematik des Ladungsträgertausches
  • Bessere Fokussierung auf die eigentliche Kernkompetenz
  • Keine Kapitalbindung durch Anschaffung der Ladungsträger
  • Transparente aufwandsbasierte Kosten (bei Nutzung)
  • Synergieeffekte durch ein umfangreiches Netzwerk an Service-Partnern
  • Full-Service-Paket aus Systemdienstleistungen auf Wunsch (Anlieferung, Abholung, Reinigung, Kontenverwaltung, etc.)